wpGO WordPress Programmierung

Domain-Check: Der perfekte Name für Ihr Startup

Wer einen passende Namen für sein Projekt sucht, muss sich früher oder später Gedanken um einen geeigneten Domain-Namen machen. Die richtigen Wörter zu finden, die das Startup beschreiben ist gar nicht so einfach und die meisten coolen Begriffe sind natürlich als Domain schon vor Ewigkeiten im Portfolio einer anderen Firma verschwunden.

Die Anforderungen sind hoch: Der Name muss gut klingen, einprägsam sein und eine gewisse Leidenschaft für das Produkt oder die Dienstleistung zum Ausdruck bringen. Für den perfekten Unternehmensnamen spielt eine Keyword-Domain erstmal eine untergeordnete Rolle und viel wichtiger ist es, dass der Domain-Name zur Zielgruppe passt. Eine sogenannte Branddomain beinhaltet i. d. R. kein Keyword, sondern einen Namen.

Wer ist eigentlich meine Zielgruppe?

Auf der Suche nach einer geeigneten Domain, sollte man sich zunächst intensiv mit seiner Zielgruppe befassen. Wer ist an meinem Produkt interessiert? Was assoziiert meine Zielgruppe mit meiner Dienstleistung oder meinem Produkt? Unter welchen Schlagworten tritt meine Konkurrenz im Web auf? Ein wenig Recherche im Vorhinein lohnt sich auf jeden Fall!

Was zeichnet eine gute Domain aus?

Ein Erfolgsrezept für eine ansprechende Domain gibt es nicht. Doch gibt es ein paar Grundregeln, die man bei der Wahl der passenden Internetadresse beherzigen sollte:

  1. Kurze, prägnante Adresse wählen. Lange Wortphrasen oder gar ganze Sätze sind zu vermeiden. Auch sollte auf eine außergewöhnliche Wortwahl verzichtet werden. Das fördert nur Tippfehler.
  2. Fantasienamen. Zwar gibt es viele Unternehmen – etwa Momondo, Zalando oder Wimdu – die sich für einen Fantasienamen entscheiden, doch erfordert der Umgang mit einem „exotischen“ Markennamen viel Fingerspitzengefühl in der strategischen Ausrichtung der Marke. Bei den oben genannten Beispielen handelt es sich um echte Multis, die ihren Namen über TV-Werbung und verschiedene Anzeigen in den Köpfen der Menschen manifestieren können. Bei einem Fantasienamen kann man ohne oft nur raten, was sich dahinter verbirgt.
  3. Zahlen haben im Domain-Namen nichts zu suchen. Ausnahme ist die berühmte 24 – eines der bekanntesten Beispiele ist Immobilienscout24. Aber auch hier sollte man aufpassen, da sich die Zahlt über die Jahre schon sehr stark abgenutzt hat und die Bezeichnung heutzutage nahezu inflationär bei Domainnamen verwendet. Eine ebenfalls coole Kombination aus Zahlen und Buchstaben sind Begriffe, die sich als „Redewendung“ im Alltag festgesetzt haben, z. B. 7 Sins, 4 Pfoten usw.

Im Zweifelsfall: Firmen- oder Produktname gehen immer

Ist ein Offline-Geschäft vorhanden und dessen Name bei der Klientel bereits etabliert, kann die Domain den selben Namen tragen. Alternativ kann man die Domain auch nach dem eigenen Produkt benennen. Doch Vorsicht: Damit mögliche Rechtsstreitigkeiten vermieden werden, unbedingt vorher überprüfen, ob bereits Unternehmen bzw. Domains mit gleichem oder ähnlichem Namen existieren (etwa über den Bundesanzeiger Verlag oder das Deutsche Patent- und Markenamt).

Tags: , , ,

Trackback von deiner Website.

WordPress Agentur

wpGO WordPress Agentur

Wir lieben guten Code, WordPress und knifflige Aufgaben. Unsere Schwerpunkte im Blog sind Themen aus dem Bereich Webdesign, Online-Marketing, Social Media und Programmierung.

Kommentieren