wpGO WordPress Programmierung

Social Media Marketing: Die Rolle der mobilen Werbung im sozialen Web

Zahlen und Statistiken sprechen für sich, wenn es um die Nutzerzahlen und das Nutzerverhalten auf Facebook, Twitter und in anderen sozialen Medien geht. Eine der Schlüsselrollen in diesen Daten spielen Smartphones und weitere mobile Endgeräte. Fast jeder besitzt sie. Und fast jeder ist mit ihnen in genau diesen Netzwerken unterwegs. Mehrmals täglich. Mittlerweile sogar öfter als am Notebook. Stets bereit, zu teilen, zu liken und zu kommentieren. Das Gesicht des klassischen Social Media Marketings wandelt sich mit diesem Potenzial rasant: Und die Rolle der mobilen Werbung gewinnt an Größe.

Signifikant hohe Mobilnutzung in sozialen Netzwerken

Warum sollten Werber zuerst mobil denken? – Branchenbeobachtungen zufolge legt gerade der mobile Werbemarkt ein besonders schnelles Wachstum vor. Über 60 Prozent aller täglichen Webzugriffe finden mittlerweile von mobilen Endgeräten statt, Tendenz steigend. Insbesondere in sozialen Netzwerken: Nach aktuellen Statistiken sind 79 Prozent aller mobilen Twitter-User mehrmals täglich im Netzwerk unterwegs, einen vergleichbaren Prozentsatz legt auch Facebook vor. Die Zahl der mobilen Seitenaufrufe auf LinkedIn hat sich im Vergleich zu früheren Statistiken um 250 Prozent erhöht. Bei Yelp nutzt eine deutliche Mehrheit den Service unterwegs, sogar rund 40 Prozent aller täglich abgespielten YouTube-Videos werden auf Smartphones oder Tablets wiedergegeben. Allgemein gesehen, interagieren Nutzer auf mobilen Screens fast doppelt so oft mit Inhalten wie am Desktop.

Hinter diesen Zahlen steht ein täglich erreichbares Millionenpublikum und damit ein starkes Potenzial für Werber, ihre Werbung wirksamkeitsstark zu platzieren. Die mobilen Social-Media-Kanäle werden so zu einem attraktiveren Markt für Werbung, als jede andere Seite im Internet.

Ein Markt, der bereits jetzt boomt

Was Statistiken ebenfalls belegen, ist auch die aktuell schon starke Nutzung von sozialen Medien als Werbeumfeld. Facebook erwirtschaftet mittlerweile ganze 41 Prozent seines Umsatzes aus Werbeeinnahmen und hat sich durch seine umfangreichen Target- Möglichkeiten einen weltweiten Anteil von 16 Prozent am mobilen Werbemarkt gesichert. Auch YouTube erzielt ein Viertel aller Einnahmen durch mobile Werbeeinblendungen. Der Boom des Marktes lässt sich durch die vielseitigen Möglichkeiten der Werbung erklären – Videos, gesponserte Newsfeed-Posts, Einblendungen auf Logout-Seiten und Randbereichen, sowie viele Formate mehr. Eine weitere Erklärung sollte in der zahlreichen und vielschichtigen Nutzerschaft liegen, aus der in fast allen Fällen die ganz bestimmte Zielgruppe herausgefiltert werden kann. Selbst wenn sie speziell ist, so gilt sie – laut Werbewirtschaft – noch immer als repräsentative Mehrheit.

Die perfekte mobile Werbung ist nicht schwer

Ein Genie muss der Werber nicht sein, um effektive mobile Werbung in sozialen Netzwerken zu schalten.

Einige wenige Regeln gelten bereits als Grundlage für erfolgreiche mobile Werbung: So sollte nur mit Inhalten geworben werden, die relevant für mobile Nutzer ist und gut aussieht.

Diese Inhalte werden eine weitaus größere Resonanz erzeugen. Sollten Streaming-Inhalte zum Einsatz kommen, ist darauf zu achten, dass diese nur Nutzer mit aktiver WiFi-Verbindung erreicht, um deren ohnehin begrenzte mobile Bandbreite nicht unnötig zu beanspruchen und einen negativen Beigeschmack zu verhindern. Außerdem sollten Inhalte leicht zu teilen sein und verlinkte Webseiten ein Responsive-Design besitzen, um auf mobilen Geräten optimal angezeigt zu werden.

Mehr Aufmerksamkeit erzielen

Die Hauptvoraussetzung für gute mobile Werbung ist also lediglich ein Gespür für den Zahn der Zeit und Inhalte zu haben, die Menschen bewegen, überraschen und überzeugen. Neben der direkten Werbung in sozialen Netzwerken werden hierfür immer mehr Blogs und Webseiten betrieben, die sich besonders einfach etwa mit WordPress umsetzen lassen. Bietet diese Seite aufmerksamkeitsstarke Headlines und Inhalte, lassen diese sich in sozialen Medien hervorragend teilen. Dort geteilt, ziehen sie wiederum eine Vielzahl neuer Nutzer auf die Seite.

CMS-Systeme wie WordPress bieten darüber hinaus einen weiteren wertvollen Vorteil, da sie gute Möglichkeiten zur responsiven bzw. „mobil-tauglichen“ Gestaltung der Seite bieten.

Tags: ,

Trackback von deiner Website.

WordPress Agentur

wpGO WordPress Agentur

Wir lieben guten Code, WordPress und knifflige Aufgaben. Unsere Schwerpunkte im Blog sind Themen aus dem Bereich Webdesign, Online-Marketing, Social Media und Programmierung.

Kommentieren