wpGO WordPress Programmierung

Warum Content Marketing wichtig war, wichtig ist und wichtig bleiben wird

Krampfhaft Keywords aneinanderreihen war gestern. Wer sich auf lange Sicht über ordentlich Traffic auf seinen Online-Präsenzen freuen will, muss auf relevante Inhalte setzen. Welche Vorteile das mit sich bringt und warum Content Marketing kein bloßer Trend ist, verraten wir in diesem Artikel.

Content Marketing fördert die Kundenbindung

2014 war es eines der meistgehörten Worte, wenn es um Reichweitengenerierung ging: Content Marketing. Doch wer glaubte, dass dieses Marketingprinzip 2015 vergessen sein wird, der irrte gewaltig. Content Marketing ist gefragter denn je, ist es schließlich eine tolle Möglichkeit, die Zielgruppe von sich zu überzeugen, Expertise im eigenen Bereich zu vermitteln und bei Google auf den vordersten Plätzen zu landen.

User mit Kompetenz für sich gewinnen

Jedes Unternehmen verfügt über spezielle Kompetenzen in seinem Bereich. Eben diese zu kommunizieren, kann eine Herausforderung darstellen. Aussagen wie Wir sind die Profis im Bereich der Körperpflege oder Unsere Kompetenzen in Sachen Marketing, werden von unseren Kunden sehr geschätzt werden schnell als werbende Behauptungen abgetan.

Ziel ist es, diese Behauptungen zu fühlbaren Fakten werden zu lassen. Eben das erreicht man mit Content Marketing. Betreibt eine Körperpflege-Marke beispielweise einen Blog innerhalb der eigenen WordPress Firmenwebsite, auf dem regelmäßig über neue Kosmetiktrends oder die richtige Pflege für verschiedene Hauttypen berichtet wird, punktet sie bei ihrer Zielgruppe mit der Vermittlung von Wissen – und unterstreicht so die eigene Expertise auf ihrem Spezialgebiet.

Mehr Fans durch relevanten Content

Mit zielgruppengerechtem Content gewinnt man Leser. Besitzen die Artikel nicht nur an Relevanz, sondern sind sie auch spannend und informativ geschrieben, werden die Leser den Content weiterempfehlen wollen. Beispielsweise, indem sie den Artikel auf Facebook, Twitter oder XING teilen. Das bedeutet noch mehr Traffic, ganz ohne zutun des Unternehmens.

Aber auch das Unternehmen selbst kann seinen Content auf seinen Fanpages im WWW verbreiten. Gerade die sozialen Netzwerke bieten eine tolle Möglichkeit, liebevoll aufbereitete Artikel mit der Zielgruppe zu teilen. Und das Beste: Man wird direktes Feedback bekommen. So entsteht ein fruchtbarer Dialog mit den Fans und Followern. Wieder eine Möglichkeit mehr, seine Expertise unter Beweis zu stellen.

Google überzeugen

Auch Google wird immer intelligenter. Um den Nutzern des Suchmaschinen-Giganten nur die besten und relevantesten Suchergebnisse zu liefern, setzt Google auf ein komplexes Bewertungsverfahren, um die einzelnen Webseiten für die Suchergebnis-Platzierung beurteilen zu können. Wie das genau aussieht, weiß niemand mit Sicherheit. Dass der PageRank-Algorithmus eine entscheidende Rolle spielt und das Setzen von Keywords sinnvoll ist, sind zwar allgemeine Weisheiten, doch sicherlich nicht die ganze Wahrheit.

Sicher ist: Während das Setzen von Keywords zunehmend an Relevanz verliert, gewinnt qualitativ hochwertiger Content für eine gute Platzierung in den Google-Suchergebnissen an Bedeutung. Einer Studie von searchmetrics, die die Ranking-Faktoren zu ergründen suchte, zeigte bereits 2013, dass relevanter Content mit guten Google-Rankings korreliert. Dieser speist dich aus verschiedenen Faktoren, wie Textlänge, Anzahl der verwendeten Bilder, Menge gesetzter Links und und und.

Fazit

Content Marketing war nicht nur ein Trend aus 2014 – vielmehr haben wir es hier mit einem Marketing-Prinzip zu tun, das sich langfristig als Standard bei den Unternehmen etablieren wird. Wir von wpGO begrüßen diese Entwicklung: Content Marketing ist eine tolle Möglichkeit, mit Ehrlichkeit und Fachwissen bei der Netzgemeinde glänzen zu können. Und das ist doch allemal besser, als mit Werbebannern um Aufmerksamkeit kämpfen zu müssen.

Tags: , , ,

Trackback von deiner Website.

WordPress Agentur

wpGO WordPress Agentur

Wir lieben guten Code, WordPress und knifflige Aufgaben. Unsere Schwerpunkte im Blog sind Themen aus dem Bereich Webdesign, Online-Marketing, Social Media und Programmierung.

Kommentieren