wpGO WordPress Programmierung

WordPress Webdesign: Checkliste für eine erfolgreiche Website

WordPress Webdesign: Checkliste für eine erfolgreiche Website

Grundsätzlich lässt sich sagen: Eine Website ist nur dann erfolgreich, wenn sie bei Google gut platziert ist. Denn nur wer regelmäßigen Traffic auf seiner Internetpräsenz hat, erreicht auch seine Zielgruppe. Um eine Website erfolgreich zu machen, müssen also Maßnahmen ergriffen werden, die die Website für Google und andere Suchmaschinen attraktiv machen. Hier kommt unsere Checkliste für eine erfolgreiche WordPress Website.

1. Ansprechendes Webdesign und sinnige Webseitenarchitektur

Google belohnt die Websites mit einem guten Ranking, die im Sinne der User gestaltet sind. Eine nutzerfreundliche Webseitenarchitektur ist Grundvoraussetzung. Es sollte also nicht nur eine gewisse Struktur im Aufbau bzw. Markup erkennbar sein, sondern auch in der Formatierung bzw. Aufbereitung des Inhalts. Das Markup ist das HTML-Fundament einer Website und liefert letztendlich die fertige Website aus. Ein sauberer, semantischer Code wirkt sich nicht aber nicht nur positiv auf das SEO aus, sondern bereichert eine Website auch um den Faktor Barrierefreiheit. Ist die Website übersichtlich strukturiert und der Besucher findet schnell die Informationen die er sich wünscht, etwa durch den Einsatz von Bildern, Buttons und Textelementen, dann ist der Grundstein für ein gutes Ranking gelegt.

2. Content ist und bleibt King

Wer sich mit dem Thema SEO auseinandersetzt, kann diese Redewendung sicher nicht mehr hören. Und dennoch: Content ist auch weiterhin der Garant für eine erfolgreiche Website. Google berücksichtigt beim Ranking einer Website mehr denn je die Einzigartigkeit und Relevanz der enthaltenen Texte. Unique Content? Ein Muss für erfolgreiche Webseiten.

3. Ein Blog pusht zusätzlich

Zugegeben – ein Blog ist pflege- und zeitintensiv. Aber die Mühe lohnt sich. Wer seine Website um einen Unternehmensblog ergänzt, steigert nicht nur seine Chance auf ein besseres Ranking. Auch die Zielgruppe ist dankbar für interessante Artikel zu Themen, die sie wirklich interessieren.

4. Responsive WordPress Theme

Alleine 2014 vertrauten rund 70% der Internutzer auf mobiles Internet. Tendenz weiter steigend. Mit dem Smartphone oder Tablet zu surfen, ist mittlerweile also Gang und Gäbe. Was bedeutet das im Umkehrschluss? Eine moderne Website mit WordPress sollte immer auch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten angepasst sein, um die User nicht durch eine unfreundliche Ansicht zu verprellen. Durch die permanente Weiterentwicklung von WordPress verbessern sich die Features von Release zu Release. Seit der Veröffentlichung von WordPress 4.4 setzt das CMS auch auf einen intelligenten Ansatz, die perfekte Bildgröße bzw. Passform auf jedem Gerät zu finden.

Screenshot: WordPress.org

Screenshot: WordPress.org

5. Monitoring und Erfolgsmessung

Bleibt noch das Monitoring – also die Überprüfung sämtlicher Onlinemarketing-Maßnahmen. Hierzu sollte man am besten auf ein geeignetes Monitoring-Tool setzen, das regelmäßig angewendet wird. Nur wer kontinuierlich die Kennzahlen seiner Website und Social Media-Kanäle überprüft, kann dauerhaft erfolgsversprechende Maßnahmen ergreifen.

Tags: , , , ,

Trackback von deiner Website.

WordPress Agentur

wpGO WordPress Agentur

Wir lieben guten Code, WordPress und knifflige Aufgaben. Unsere Schwerpunkte im Blog sind Themen aus dem Bereich Webdesign, Online-Marketing, Social Media und Programmierung.

Kommentieren